Über mich...

Simone Wörlein-Slaimani

geb. 1976 in Nürnberg, kaufmännische Tätigkeit

2011: Heim- und Tierbetreuung

seit 2013: Tierpension himmlisch betreut

 

Eigene Tiere: Katzen, Kaninchen, Vögel

 

aktiv im Tierschutz seit 1996:
 

- Tierheim Feucht 1996 - 2013

  Hunde- und Katzenbetreuung

  Nachkontrollen

  Trempelmarkt (derzeit keine aktive Teilnahme)

 

- Vier Pfoten: Leiterin der Regionalgruppe Nürnberg (2010 - 2011)

 

Gedanken zum Thema Tierschutz

 

Tierschutz, als unbequem bekannt,

wird lächelnd Spinnerei genannt,

Wen kümmert denn ein Hund der friert,

an kurzer Kette vegetiert?

 

Was tut´s, wenn für das Wohl der Menschen

Millionen Tiere schmerzvoll enden?

Warum nicht erst an Tieren testen

was wir nicht selbst erdulden möchten?

 

Was macht es schon, wenn alles Vieh

jetzt produziert in Batterie

auf engstem Raum, wo´s hingestellt,

nur für Profit und Nutzen zählt,

sich einmal frei bewegen kann

auf seinem letzten Schlachthofgang?


Wer selbstlos für ein Tier tritt ein

muß irgendwo suspekt doch sein.

Sorgt erst für Menschen, hört man sagen.

Man ist versucht, zurück zu fragen,

was denn der Vorwurfsvolle tat,

wieviel er schon geholfen hat?

 

Gekürzte Version von Sigird Mayr-Gruber

Quelle: Tierschutzzentrum-Eilenburg